Vorträge

Referentinnen- bzw. Referentenvorträge, Podiumsdiskussion und Filmaufführungen

zu gesellschaftlich relevanten Themen sind ein wichtiger Bestandteil der Bildungsarbeit. Im November fand die 100. Veranstaltung seit 2002 statt. Ab 2017 mit dem neuen Kooperationspartner „Arbeit und Leben“  inklusive Facebookauftritt.

Nächste Referentinnenveranstaltung am Mittwoch den 12.09.2018 (Flyer)

Die Zahlentrickser
Von Statistiklügen und ihren Profiteuren

Verantwortliche aus Politik und Wirtschaft nutzen gerne Statistiken um Interessen mit einem wissenschaftlichen Anstrich versehen durchzusetzen.
Dabei schrecken die Auftraggeber nicht davor zurück mit verkürzten oder falschen Voraussetzungen (input) die „gewünschten“ Ergebnisse zu erhalten. Die Berechnung des Existenzminimums (Hartz IV), der sogenannte demografische Wandel, Kosten im Pflege- und Gesundheitswesen oder Fragen des Klimawandels sind beredte Beispiele von gezielten Manipulationen der Öffentlichkeit. Insbesondere Langzeitprognosen auf Jahrzehnte im voraus sind unseriös. Prof. Bosbach wird, angelehnt an seinem jüngsten Buch und dem Vorläufer „Lügen mit Zahlen – Wie wir mit Statistiken manipuliert werden“, die Tricks und Methoden vorstellen mit denen heute in Politik und Wirtschaft zum Schaden der Demokratie und Gesellschaft gearbeitet wird.
Nach dem Vortrag gibt es Gelegenheit zu einer Diskussion mit dem Publikum.

Prof. Dr. Gerd Bosbach lehrt Statistik, Mathematik und Empirie an der Hochschule Koblenz, Standort Remagen. Forschungsschwerpunkte sind Statistik-Missbrauch, Arbeitsmarkt- und Bevölkerungsstatistik (Demografie), Armut (im Alter), volkswirtschaftliche Aspekte der Gesundheitsfinanzierung.
Tiefen Einblick in die amtliche Statistik und den Umgang der Politik mit diesen Daten erhielt er bei seiner Tätigkeit im Statistischen Bundesamt, dort vor allem in der Bonner Beratungsstelle, wo er verantwortlich Finanz- und Wirtschaftsministerium und die wissenschaftlichen Dienste des Deutschen Bundestages beriet.
Gerd Bosbach erhielt 2006 den Ehrenpreis des Büros gegen Altersdiskriminierung
Zahlreiche Veröffentlichungen und Vorträge.

Mittwoch,  12. September 2018, um 19:30 Uhr, in der börse, Roter Saal
(erster Stock links), Wolkenburg 100, Buslinie 628, ausreichende Parkplätze
attac Wuppertal trifft sich jeden 2. Montag im Monat um 19:30 Uhr in der börse

Kommentare sind geschlossen.